VW Polo kaufen | Lieferservice nach Braunschweig

VW Polo – nah am perfekten Auto für Braunschweig

Gibt es das perfekte Auto für alle Lebenslagen? Oder das perfekte Modell für Braunschweig? Die Antwort ist nicht leicht zu geben und doch dürfte der VW Polo nah an der Perfektion sein. Wer einmal einen Test oder Vergleich gelesen hat, wird die besondere Qualität dieses Fahrzeugs bereits kennen. Das Modell ist sowohl als Neuwagen als auch in der gebrauchten Ausführung tadellos und erfreut zudem durch sein formschönes Design und die zahlreichen Extras. Für Ihre Mobilität in Braunschweig könnte es kein besseres Modell als den VW Polo geben, zumal Sie dieses Auto bei uns zu einem überaus günstigen Preis erhalten. Hinzu kommt, dass wir gerne auch Ihren aktuellen Gebrauchtwagen in Zahlung nehmen und Sie auf diese Weise den Preis weiter drücken.

 

Lust auf einen VW Polo für Braunschweig? Dann kommen Sie uns besuchen und stöbern Sie auf einer Verkaufsfläche von rund 7.000 Quadratmetern. Von Braunschweig ist es nicht weit bis in den Harz und bei uns angekommen, genießen Sie die vielen Vorteile eines inhabergeführten Traditionsbetriebs. Unser Unternehmen existiert seit 1997 und besteht nicht nur im Verkauf von Neuwagen, Gebrauchtwagen sowie EU-Fahrzeugen, sondern auch in einer Kfz-Meisterwerkstatt und einer Lackiererei als Meisterbetrieb. Wir nehmen Kundenservice und Beratung persönlich und erweisen uns für Ihren VW Polo für Braunschweig als rundum verlässlicher Ansprechpartner. Hierfür stehen wir mit unserem guten Namen und unserer erstklassigen Reputation in der gesamten Region Braunschweig.

Von Braunschweig zu ASM Autoservice Meißner: es lohnt sich

Für sich genommen, hat die „Löwenstadt“ Braunschweig rund 250.000 Einwohner. Wer hier lebt, befindet sich jedoch inmitten der niedersächsischen Metropolregion, zu der auch Wolfsburg, Göttingen und Hannover gehören und die rund vier Millionen Einwohner misst. Die Bedeutung des Löwen hat mit dem Wappen der Welfen zu tun, die hier über viele Jahrhunderte die Stadtgeschichte prägten. Heinrich der Löwe wirkte in Braunschweig und zudem profitierte die Stadt von der direkten Verbindung über den Fluss Oker. Aus einer Siedlung des neunten Jahrhunderts entstand nach und nach eine Stadt, die 1130 auch die entsprechenden Rechte verliehen bekam. Braunschweig wurde in den folgenden Jahren Mitglied der Hanse und entdeckte früh die industrielle Produktion für sich. Verarbeitet wurde einerseits Metall, andererseits aber auch Textilien. Heute werden zudem Touristen angelockt, die unter anderem das wiederaufgebaute Schloss mit der größten Quadriga Europas bewundern. Ebenfalls ein Highlight in Braunschweig ist der Dom und auch ein Blick auf Burg Dankwarderode lohnt sich – nicht zuletzt, weil hier auch ein Abbild des originalen Braunschweiger Löwen zu sehen ist. Zum Flanieren eignet sich hingegen das Magniviertel mit vielen alten Gebäuden.

Die Wirtschaft von Braunschweig ist vor allem von der Autoherstellung geprägt. Neben dem deutschlandweit größten Autobauer existieren Unternehmen aus der Kommunikations- und Informationstechnik und dem Bereich der Automation. Eine Besonderheit ist die hohe Dichte an Forschungseinrichtungen, die europaweit ihresgleichen sucht. Neben der Braunschweiger Universität existieren diverse Institute, die die Stadt zu einem bedeutenden Wissenschaftsstandort machen. Zu erreichen ist Braunschweig entweder mit dem Zug oder über die Autobahnen A2 und A39 und auch Bundesstraßen führen durch den Ort.

Von Braunschweig ist es nicht weit bis zu ASM Autoservice Meißner. Unser Unternehmen gibt es seit 1997. Was seinerzeit als kleiner Betrieb begann, ist längst zu einem Kfz-Meisterbetrieb mitsamt Lackiererei angewachsen. Zudem genießen Sie bei uns eine Verkaufsfläche von 7.000 Quadratmetern und die Vorzüge eines inhabergeführten Geschäfts.

Die Geschichte des VW Polo liest sich ein wenig wie ein Märchen. Sie beginnt im Jahr 1975 und damit, dass seinerzeit eher auf den Audi 50 als edlem Kleinwagen des VW-Konzerns gesetzt wurde. Der Polo war eine puristische Variante, die dem Audi jedoch schon nach drei Jahren den Rang ablief und sich als Nummer eins etablierte. Unter dem Volkswagenlogo entwickelte sich Generation für Generation der unangefochtene Topseller im Kleinwagensegment, wobei das Fahrzeug mittlerweile größer als viele ältere Golf-Generationen ausfällt. Im Jahr 2017 trat die siebte Generation des Polo ihren Dienst an und wird bei Volkswagen nicht mehr als klassischer Kleinwagen, sondern als Sub-Kompakter bezeichnet.

Eckdaten zum VW Polo

4,07 Meter misst der VW Polo in der Länge und bewegt sich damit an der Grenze zwischen Kleinwagen- und Kompaktbereich. Gegenüber dem Golf VIII fehlen allerdings mehr als 20 Zentimeter, sodass der Unterschied deutlich zutage tritt. Der Polo ist 1,75 Meter breit und bringt es auf 1,44 Meter Höhe. Fünf Erwachsene passen problemlos in den Innenraum und zudem lassen sich 351 Liter einpacken. Selbstverständlich besteht die Möglichkeit, die hinteren Sitze umzuklappen. Das maximale Laderaumvolumen beläuft sich auf 1.125 Liter, was einen wahrlich vorzeigbaren Wert im Kleinwagensegment darstellt. Ebenfalls ein Highlight ist der geringe Wendekreis des VW Polo, der mit gerade einmal 10,60 Meter angegeben wird.

Die Motorenpalette des VW Polo wurde zuletzt im Sommer 2020 überarbeitet. Den Einstieg markiert der Einliter-Benziner mit 80 PS und Fünf-Gang-Schaltgetriebe und wer etwas mehr Leistung wünscht, entscheidet sich für die TSI-Ausführungen, die 95 PS oder 115 PS auf die Straße bringen und bereits mit optionaler Sieben-Gang-DSG angeboten werden. Auch zu haben ist der 1.0 TGI mit 90 PS. Wer viel Leistung möchte, steigt in den 1.5 TSI und 150 PS oder gönnt sich den Klassiker GTI mit 200 PS. Die bestmögliche Beschleunigung des Polo liegt bei 6,7 Sekunden auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit bei stolzen 240 km/h. Bei den Dieselmotoren bescheidet sich das Modell mit einer einzigen Ausführung und 95 PS aus 1,6 Liter Hubraum. Gefahren wird durchweg mit Frontantrieb.

Möglichkeiten des VW Polo

Die Ausstattung des VW Polo ist bemerkenswert und geht oftmals weit über das kleinwagentypische hinaus. Das Cockpit arbeitet komplett digital und ermöglicht auch die Anzeige der Echtzeit-Navigation direkt im Blickfeld von Fahrerin oder Fahrer. Car-Net ermöglicht bei Einbindung eines internetfähigen Smartphones sowohl eine Anzeige von Staus als auch Wetterberichte und Hinweise auf die nächstgelegenen Tankstellen etc.. Ein weiteres Extras ist die Verkehrszeichenerkennung und die Integration dieser Informationen in die Geschwindigkeitsregelung. Der Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug wird ohnehin stets sicher gehalten.

Komfort des VW Polo

Hinsichtlich des Komforts erfreut der VW Polo unter anderem durch eine Ambientebeleuchtung mit LED-Technik und eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik. Dank des Panorama-Glasdachs flutet Sonnenlicht den Innenraum und das Öffnen und Schließen erfolgt über eine Fernbedienung. Die Sicherheit wird durch fünf Sterne im Euro-NCAP-Crashtest untermauert und mit einer Müdigkeitserkennung, einem Toter-Winkel-Assistenten sowie einem Notbremsassistenten mit Fußgängererkennung maximiert.