ŠKODA Octavia Tageszulassung kaufen mit Lieferservice nach Nordhausen

Cleveres Schnäppchen für Nordhausen – die ŠKODA Octavia Tageszulassung

Wenn Sie für Ihre Mobilität in Nordhausen auf Schnäppchenjagd gehen möchten, empfehlen wir Ihnen eine ŠKODA Octavia Tageszulassung. Der Vorteil besteht darin, dass Sie einen Neuwagen erhalten und trotzdem nur den Preis für einen Gebrauchtwagen zahlen müssen. Die ŠKODA Octavia Tageszulassung für Nordhausen ist eine „Erfindung“, die als direkte Antwort auf die Preisvorgaben der Automobilkonzerne ins Leben gerufen wurde. Neuwagen lassen sich nicht ohne Weiteres mit Rabatten versehen, Gebrauchtwagen allerdings schon. Indem eine ŠKODA Octavia Tageszulassung ohne einen einzigen Kilometer in Nordhausen oder anderswo zugelassen wird, entsteht ein Gebrauchtwagen mit Vorbesitzer in den Papieren. Der Kilometerstand bleibt natürlich bei „0“.

 

Eine ŠKODA Octavia Tageszulassung für Nordhausen bietet nicht nur einen unverkennbaren preislichen Vorteil, sondern ist auch direkt verfügbar. Konkret bedeutet dies, dass wir Sie gerne zu uns nach Blankenburg einladen und Sie auf eine Verkaufsfläche von 7.000 Quadratmetern ungestört stöbern können. Mit Ihrer ŠKODA Octavia Tageszulassung fahren Sie sofort los und sind ohne Umschweife in Nordhausen unterwegs. Der Preis ist günstig, um nicht zu sagen: sensationell günstig. Hinzu kommt, dass Sie beim Autoservice Meißner in guten Händen sind und die Beratung eines rundum kompetenten Automobilexperten genießen. Unser Unternehmen existiert bereits seit 1997 und besteht sowohl aus dem Verkauf als auch aus einer Kfz-Meisterwerkstatt und einer Lackiererei.

Autoservice für Nordhausen: ASM Autoservice Meißner

In Nordhausen leben knapp 42.000 Einwohner, direkt am südlichen Rand des Harzes. Die Stadt gehört zu Thüringen und nimmt zum Teil den Rang eines Oberzentrums ein. Kennzeichnend für Nordhausen ist das Vorhandensein einer Hochschule sowie die mehr als ein Jahrtausend zurückreichende Tradition. Schon 876 wird der Ort zum ersten Mal in schriftlicher Form erwähnt und seit 1220 handelte es sich um eine von zwei freien Reichsstädten auf thüringischem Gebiet. Wer heute einen Stadtbummel durch Nordhausen unternimmt, staunt über den sehenswerten Roland, der die Bedeutung der Stadt während des Mittelalters unterstreicht. Zeitweise war Nordhausen auch Mitglied der Hanse. Ab dem 16. Jahrhundert wuchs die Bedeutung vor allem aufgrund der Herstellung von Branntwein und Vitriolöl. Auch handelte es sich um eines der Zentren der Reformation. Die Reichsfreiheit wurde durch den Fall an Preußen im Rahmen des Wiener Kongresses 1815 verloren und Nordhausen wurde Teil von Preußen. Sehenswürdigkeiten der Stadt sind der Roland mitsamt der kompletten Altstadt inklusive zahlreicher Fachwerkhäuser. Ebenfalls finden sich viele romanische Kirchen in Nordhausen und das Stadtbild ist zudem durch jede Menge Treppen gekennzeichnet.

Die Ökonomie der Stadt Nordhausen ist bis heute durch Brennereien gekennzeichnet. Der Nordhäuser Korn ist bis heute bekannt. Des Weiteren handelt es sich um eine Industriestadt, in der beispielsweise Komponenten für Baumaschinen produziert werden. Auch zu erwähnen ist der Maschinenbau als wichtige Sparte. Zu erreichen ist Nordhausen sowohl über die Autobahn A38 als auch über mehrere Bundesstraßen. Ebenfalls ist ein kleiner Flughafen vorhanden und auch Zugverbindungen sind möglich.

Nicht weit von Nordhausen und stets für Sie da. Der ASM Autoservice Meißner befindet sich in Blankenburg im Harz und schreibt Service und Kundenbindung groß. Unser Unternehmen existiert seit 1997 und wird seit dieser Zeit vom Inhaber geführt. Mittlerweile finden Sie uns auf einer Verkaufsfläche von mehr als 7.000 Quadratmetern mitsamt einer Kfz-Werkstatt sowie eine Lackiererei. Wir bieten somit einen Rundum-Service für Ihr Auto.

Vorhang auf für den ŠKODA Octavia. Das Kompaktfahrzeug ist der unangefochtene Star im Sortiment des tschechischen Hersteller und fährt regelmäßig mehr als 40 Prozent des Verkaufsergebnisses ein. Kaum ein anderes Fahrzeug kommt dem VW Golf in dessen eigenem Revier so nah. Die Plattform teilen sich die beiden Konzerngeschwister und wirft man einen Blick auf das Platzangebot und die Ausstattung, so hat der Octavia die Nase sogar teilweise vorn. Die Folge war der Titel als Nummer eins unter den Importfahrzeugen auf dem deutschen Markt in den Jahren 2005, 2006, 2012 sowie 2016 bis 2018. Unter dem Namen Octavia wurde bereits in den 1950er Jahren ein erfolgreiches Modell präsentiert. Wieder aufgegriffen wurde der Name dann 1996 und aktuell befindet sich der Octavia in der dritten Generation, die 2017 eine umfassende Modellpflege erhielt.

Fakten und rund um den ŠKODA Octavia

Zu haben ist der ŠKODA Octavia entweder als Limousine oder als Kombi, was beim Hersteller Combi heißt. In beiden Ausführungen entspricht die Länge bereits einem Mittelklassefahrzeug und rangiert bei 4,57 Meter bzw. 4,69 Meter. In der Breite liegt das Fahrzeug bei bis zu 1,81 Meter und ist dabei maximal 1,53 Meter hoch. Schaut man sich diese Zahlen an, so nimmt nicht wunder, dass das Laderaumvolumen auf bis zu 1.740 Liter hochgeschraubt werden kann. Der Kofferraum misst 480 oder 610 Liter, womit sich der Topseller sowohl für Großeinkäufe als auch für Urlaubsreisen eignet. Die Besonderheit liegt in der fast schon grazilen Bauweise und einem Leergewicht von 1.150 Kilogramm sowie 10,80 Meter Wendekreis.

Angetrieben wird der Octavia von einer ganzen Bandbreite an Motoren. Deren Bindeglied ist das Genügen der Euro 6d-TEMP-Norm. Gewählt wird zwischen Diesel und Benziner, wobei die Leistung bei mindestens 115 PS liegt und auf bis zu 245 PS gesteigert werden kann. Wer sich für die Top-Motorisierung entscheidet, erhält auch einen Allradantrieb anstelle des sonst serienmäßigen Frontantriebs. Manuelle Schaltgetriebe oder Automatikgetriebe sorgen für die Umsetzung der Pferdestärken und wer Wert auf Sparsamkeit und Effizienz legt, entscheidet sich für einen Motor mit aktiver Zylinderabschaltung (ACT).

Die Ausstattung des ŠKODA Octavia

Einer der maßgeblichen Gründe für den Erfolg des ŠKODA Octavia ist dessen Ausstattung. Der Hersteller verbaut in diesem Modell nahezu allen nur erdenklichen Extras und Assistenzsysteme und übertrifft in manchen Bereich deutlich die Konkurrenz. Der Einstieg erfolgt per Knopfdruck auf die Fernbedienung. Sowohl die Sitze als auch die Position der Außenspiegel stellen sich auf die jeweilige Fahrerin bzw. Fahrer ein, was bei ŠKODA Memory-Funktion genannt wird. Ebenso individuell arbeitet das Fahrwerk, das eine Reihe an Modi möglich macht. Selbstverständlich ermöglicht jeder ŠKODA Octavia die Einbindung eines internetfähigen Smartphones in die Architektur von Navigation und Infotainment. In der Folge lässt sich in Echtzeit unterwegs sein, was sowohl die Warnung vor Staus als auch Hinweise auf so genannte „Points of Interest“ umfasst. Die Anzeige erfolgt rein digital und auf Wunsch auch auf dem digitalen Cockpit. Selbst WLAN beherrscht der Octavia, der natürlich auch USB-Schnittstellen und Bluetooth anbietet.

Sicherheit des ŠKODA Octavia

Maximale Sicherheit bietet der ŠKODA Octavia nicht nur für die Insassen, sondern auch für den übrigen Straßenverkehr. Deutlich wird dies anhand der Fußgängererkennung, die an einen City-Notbremsassistenten gekoppelt ist. Des Weiteren warnt das Fahrzeug vor toten Winkeln und vermeidet Kollisionen durch Querverkehr. Dass ein Spurhalteassistent mit an Bord ist, versteht sich ebenso wie der adaptive Tempomat von selbst und wenn es zu einem Unfall kommt, leistet der „Crew Protect Assist“ wertvolle Dienste.