ŠKODA Citigo kaufen | Lieferservice nach Quedlinburg

ŠKODA Citigo – nah am perfekten Auto für Quedlinburg

Gibt es das perfekte Auto für alle Lebenslagen? Oder das perfekte Modell für Quedlinburg? Die Antwort ist nicht leicht zu geben und doch dürfte der ŠKODA Citigo nah an der Perfektion sein. Wer einmal einen Test oder Vergleich gelesen hat, wird die besondere Qualität dieses Fahrzeugs bereits kennen. Das Modell ist sowohl als Neuwagen als auch in der gebrauchten Ausführung tadellos und erfreut zudem durch sein formschönes Design und die zahlreichen Extras. Für Ihre Mobilität in Quedlinburg könnte es kein besseres Modell als den ŠKODA Citigo geben, zumal Sie dieses Auto bei uns zu einem überaus günstigen Preis erhalten. Hinzu kommt, dass wir gerne auch Ihren aktuellen Gebrauchtwagen in Zahlung nehmen und Sie auf diese Weise den Preis weiter drücken.

 

Lust auf einen ŠKODA Citigo für Quedlinburg? Dann kommen Sie uns besuchen und stöbern Sie auf einer Verkaufsfläche von rund 7.000 Quadratmetern. Von Quedlinburg ist es nicht weit bis in den Harz und bei uns angekommen, genießen Sie die vielen Vorteile eines inhabergeführten Traditionsbetriebs. Unser Unternehmen existiert seit 1997 und besteht nicht nur im Verkauf von Neuwagen, Gebrauchtwagen sowie EU-Fahrzeugen, sondern auch in einer Kfz-Meisterwerkstatt und einer Lackiererei als Meisterbetrieb. Wir nehmen Kundenservice und Beratung persönlich und erweisen uns für Ihren ŠKODA Citigo für Quedlinburg als rundum verlässlicher Ansprechpartner. Hierfür stehen wir mit unserem guten Namen und unserer erstklassigen Reputation in der gesamten Region Quedlinburg.

ASM Autoservice Meißner – schnell erreicht aus Quedlinburg

Quedlinburg liegt an der Bode und am Nordrand des Harzes. In der Stadt leben rund 24.000 Einwohner, wobei man nicht nur von einer Stadt, sondern gleichzeitig auch von einem lebendigen Denkmal sprechen könnte. In der Tat hat die UNESCO bereits in den 1990er Jahren beschlossen, kurzerhand die gesamte Altstadt in die Liste des Weltkulturerbes aufzunehmen. Begründet wurde dies mit der nahezu geschlossenen Bebauung im Fachwerkstil, was weltweit eine Besonderheit darstellt. Es lässt sich hieraus natürlich auch ablesen, dass Quedlinburg eine alte Stadt ist, deren älterer Teil auf das Jahr 994 zurückzuführen ist. Die Neustadt wurde im zwölften Jahrhundert errichtet, doch schon 922 wurde die Königspfalz urkundlich erwähnt. Die Ottonen hielt hier Hoftage ab und einige gekrönte Häupter des Mittelalters fanden immer wieder ihren Weg in die Stadt. Die Vereinigung von Altstadt und Neustadt erfolgte 1330 und sorgte für noch ehr Bedeutung. Wer heute in Quedlinburg unterwegs ist, sieht diese unter anderem anhand des Rolands von 1435. Ende des 17. Jahrhunderts übernahm Preußen die Ägide und Quedlinburg avancierte nach und nach zu einem der Zentren für den Anbau von Pflanzen und die Gewinnung von Saatgut. Parallel hierzu wurde Quedlinburg zum Militärstützpunkt. Die Tradition prominenter Besuche wurde dann nach der Wiedervereinigung des Jahres 1990 wiederbelebt, darunter war auch das Schwedische Königspaar. An Sehenswürdigkeiten ist innerhalb der Altstadt vor allem die Stiftskirche St. Servatii hervorzuheben.

Heute lebt Quedlinburg vor allem vom Tourismus und doch ist die Beziehung zu Pflanzen nicht verloren gegangen. Eine Pflanzenfärberei ist ebenso vor Ort wie eine Bundesanstalt und Forschungsinstitute zur Pflanzenzucht. Auch zu nennen ist ein Unternehmen aus dem Bereich Metallverarbeitung. Verbindungen von und nach Quedlinburg erfolgen über die Autobahn A36, zwei Bundesstraßen und die Bahn.

Quedlinburg ist eine Nachbarstadt von Blankenburg, sodass ASM Autoservice Meißner gewissermaßen um die Ecke liegt. Besuchen Sie uns und profitieren Sie von der Kompetenz und Kundennähe eines traditionsreichen Automobilhauses. Gegründet wurde ASM im Jahr 1997 durch Stefan Meißner, der bis heute die Geschicke lenkt. Sie finden bei uns sowohl ein breites Fahrzeugangebot als auch eine Lackiererei und eine Kfz-Werkstatt.

Parklückenkönig und Liebling aller Singles – der ŠKODA Citigo hat sich seit seinem Erscheinen im Jahr 2012 zu einem kleinen Star im Sortiment des tschechischen Herstellers entwickelt. Das Fahrzeug zählt zur „New Small Family“ des Volkswagenkonzerns und trägt seinen vorrangigen Verwendungszweck bereits im Namen. „Citi“ und „Go“ ergeben zusammengenommen ein Modell, das sowohl als Dreitürer wie als Fünftürer die Innenstadt als sein Revier auserkoren hat. Die aktuelle Auflage wurde zuletzt 2017 gründlich überarbeitet und zeichnet sich vor allem durch eine bemerkenswerte Ausstattung aus.

Der ŠKODA Citigo in Zahlen

“Ist der niedlich“ – an solche Sätze müssen sich Besitzer eines ŠKODA Citigo möglicherweise gewöhnen, doch schwingt stets ein hohes Maß an Wohlwollen mit. Mit 3,60 Meter Länge handelt es sich um einen Kleinstwagen, der 1,65 Meter breit und 1,48 Meter hoch ist. Dadurch, dass der Citigo gerade einmal eine Tonne wiegt, lässt sich mit dem Fahrzeug überaus effizient unterwegs sein. Und dann ist da noch das Platzangebot, das zumindest auf kurzen Strecken für Fahrten mit vier Erwachsenen ausreicht. 251 Liter lassen sich anstandslos in den Kofferraum packen und wer möchte, erweitert diesen auf bis zu 959 Liter maximales Stauraumvolumen, was innerhalb der Fahrzeugklasse für einen Platz auf dem Treppchen reicht. Beim Wendekreis unterbietet der ŠKODA Citigo mit 9,80 Meter sogar die Zehn-Meter-Marke.

Angetrieben wird der ŠKODA Citigo sparsam aber dennoch dynamisch. Zwei Benzinmotoren und ein Erdgasantrieb liefern 60 bis 75 PS und wer die Gänge nicht mit der Hand einlegen möchte, entscheidet sich für ein Automatikgetriebe. Frontantrieb ist beim Citigo obligatorisch und selbstverständlich genügen die einzelnen Motoren allesamt der Euro 6d-TEMP-Norm.

Zur Ausstattung des ŠKODA Citigo

Während der ŠKODA Citigo in seinen Ausmaßen zweifelsohne klein ausfällt, kommt in Sachen Komfort das „oho“ zum tragen. Da ist beispielsweise die Sicherheit, die durch die Höchstwertung von fünf Sternen im renommierten Euro-NCAP-Crashtest zum Ausdruck kommt. Der ŠKODA Citigo fährt mit ESP, einem aktiven Bremsaassistenten und natürlich auch ABS, einer elektronischen Differenzialsperre und einer Regelung für den Antriebsschlupf. Darüber hinaus wurde an jede Menge Airbags gedacht, die ein sicheres Grundgefühl vermitteln. Auch verfügt der kleine Flitzer über Regen- und Dunkelheitssensoren, sodass sowohl Scheibenwischer als auch die Scheinwerfer automatisch ein- und ausgeschaltet werden. Für Nebel stehen Nebelscheinwerfer zur Verfügung.

Annehmlichkeiten des ŠKODA Citigo

Der ŠKODA Citigo ist durch und durch auf seinen praktischen Nutzen optimiert. Ein Beispiel ist die Berganfahrhilfe, die das Fahren erleichtert. Über den Touchscreen lässt sich die Navigation bedienen, die dank Smartphone auch in Echtzeit erfolgt. Ein weiteres „Eingabegerät“ ist das Multifunktionslenkrad mit seinen drei Speichen. Natürlich verwöhnt der Citigo auch mit einer Klimaanlage und bietet Außenspiegel, die sich elektronisch verstellen lassen. Ein Schmankerl des ŠKODA Citigo ist der Fotorahmen, mit dem der Innenraum eine persönliche Note erhält. Abgerundet wird der hohe Komfort durch den markentypischen Regenschirm unter dem Beifahrersitz und eine clevere Schaltpunktanzeige, die zum sparsamen Fahren animiert.