ŠKODA Octavia Gebrauchtwagen kaufen mit Lieferservice nach Wernigerode

ŠKODA Octavia Gebrauchtwagen für Wernigerode – weit mehr als ein Kompromiss

Wer einen ŠKODA Octavia Gebrauchtwagen für Wernigerode allein aus Gründen der Geldersparnis erwirbt, verkennt die besondere Qualität dieses Fahrzeugs. Selbt in den älteren Generationen handelt es sich um ein durch und durch langlebiges Modell, dem einige Jahre auf dem sprichwörtlichen „Buckel“ kaum etwas ausmachen. Mit dem ŠKODA Octavia Gebrauchtwagen genießen Sie ein herausragendes Design und brauchen auch nicht auf Extras und Assistenzsysteme zu verzichten. Der Hersteller war in vielen technischen Entwicklungen sehr früh, sodass Sie für Ihre Mobilität in Wernigerode aus dem Vollen schöpfen. Preislich kommen wir Ihnen bei jedem ŠKODA Octavia Gebrauchtwagen für Wernigerode weit entgegen und nehmen zudem gerne auch Ihren aktuellen Gebrauchten in Zahlung.

.

AKTUELLE ŠKODA Octavia Gebrauchtwagen TOP ANGEBOTE

360°

Skoda
Octavia Combi Drive 1.6 TDI+LED+NAVI+ACC+DAB+PDC

Gebrauchtwagen 4674 Sofort lieferbar
mtl. ca. 1,- € 2
 
 
16.478,- €
16% MwSt. ausweisbar
Erstzulassung: 01.06.2017
Motor: 85 kW (116 PS)
Kraftstoff: Diesel
Laufleistung: 65.599 km
Getriebe: Handschaltung
Farbe: Silber
A Euro 6
Verbrauch kombiniert: 4,1 l/100km * | CO2 kombiniert: 106 g/km *

ASM Autoservice Meißner – Ihr Autopartner für Harz und Wernigerode

Wernigerode wird vielfach auch als Hauptstadt des Harz bezeichnet. Der Ort, der sich selbst als „bunte Stadt am Harz“ bezeichnet misst knapp 33.000 Einwohner und ist unter anderem für den Brocken bekannt. Die Rede ist von der höchsten Erhebung des Mittelgebirges, die etwas mehr als 1.141 Meter in die Höhe ragt. Die erste urkundliche Erwähnung Wernigerodes datiert auf das Jahr 1121. Nach und nach entstand eine Siedlung und zu Beginn des 13. Jahrhundert findet auch eine Burg Erwähnung. Das Stadtrecht erhielt Wernigerode im Jahr 1229. In den folgenden Jahrhunderten fungierte die Harzstadt als Sitz der Grafen von Stolberg, wurde jedoch immer wieder geplündert und zerstört. Die Zugehörigkeit zu Preußen folgte erst 1714. Charakteristisch für die Stadt sind die zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Neben dem Brocken ist vor allem das Wernigeröder Schloss zu nennen. Die Altstadt wird von einer Reihe alter Fachwerkhäuser gebildet und wer möchte, fährt mit der Harzer Schmalspurbahn bis in den Stadtteil Schierke. Ebenfalls sehenswert ist das Museum Schiefes Haus und natürlich das Rathaus.

Die Wirtschaft der Stadt Wernigerode ist vielseitig und vor allem durch Unternehmen aus dem Mittelstand geprägt. Seit eh und je handelt es sich um einen touristischen Ort, hinzu kommt eine bekannte Brauerei. Auch ist Wernigerode Sitz einer Schokoladenfabrik und eines Maschinenbauunternehmens. Ebenfalls relevant ist ein Hersteller von Schreibgeräten und auch ein Automobilzulieferer hat eine Produktionsstätte im Ort. Erreicht wird Wernigerode über die Autobahn A36 oder auch über Regionalverbindungen der Deutschen Bahn.

Von Wernigerode nach Blankenburg ist es nicht weit. Wir vom ASM Autoservice Meißner sind gerne für Sie da und beraten Sie kompetent. Unser Unternehmen existiert seit 1997 und schreibt traditionelle Werte groß. Wir sind ein inhabergeführter Betrieb mitsamt Verkauf sowie angeschlossener Kfz-Meisterwerkstatt. Ebenfalls betreiben wir eine Lackiererei, sodass wir Ihnen einen Rundumservice bieten können. Besuchen Sie uns und lernen Sie uns kennen.

Vorhang auf für den ŠKODA Octavia. Das Kompaktfahrzeug ist der unangefochtene Star im Sortiment des tschechischen Hersteller und fährt regelmäßig mehr als 40 Prozent des Verkaufsergebnisses ein. Kaum ein anderes Fahrzeug kommt dem VW Golf in dessen eigenem Revier so nah. Die Plattform teilen sich die beiden Konzerngeschwister und wirft man einen Blick auf das Platzangebot und die Ausstattung, so hat der Octavia die Nase sogar teilweise vorn. Die Folge war der Titel als Nummer eins unter den Importfahrzeugen auf dem deutschen Markt in den Jahren 2005, 2006, 2012 sowie 2016 bis 2018. Unter dem Namen Octavia wurde bereits in den 1950er Jahren ein erfolgreiches Modell präsentiert. Wieder aufgegriffen wurde der Name dann 1996 und aktuell befindet sich der Octavia in der dritten Generation, die 2017 eine umfassende Modellpflege erhielt.

Fakten und rund um den ŠKODA Octavia

Zu haben ist der ŠKODA Octavia entweder als Limousine oder als Kombi, was beim Hersteller Combi heißt. In beiden Ausführungen entspricht die Länge bereits einem Mittelklassefahrzeug und rangiert bei 4,57 Meter bzw. 4,69 Meter. In der Breite liegt das Fahrzeug bei bis zu 1,81 Meter und ist dabei maximal 1,53 Meter hoch. Schaut man sich diese Zahlen an, so nimmt nicht wunder, dass das Laderaumvolumen auf bis zu 1.740 Liter hochgeschraubt werden kann. Der Kofferraum misst 480 oder 610 Liter, womit sich der Topseller sowohl für Großeinkäufe als auch für Urlaubsreisen eignet. Die Besonderheit liegt in der fast schon grazilen Bauweise und einem Leergewicht von 1.150 Kilogramm sowie 10,80 Meter Wendekreis.

Angetrieben wird der Octavia von einer ganzen Bandbreite an Motoren. Deren Bindeglied ist das Genügen der Euro 6d-TEMP-Norm. Gewählt wird zwischen Diesel und Benziner, wobei die Leistung bei mindestens 115 PS liegt und auf bis zu 245 PS gesteigert werden kann. Wer sich für die Top-Motorisierung entscheidet, erhält auch einen Allradantrieb anstelle des sonst serienmäßigen Frontantriebs. Manuelle Schaltgetriebe oder Automatikgetriebe sorgen für die Umsetzung der Pferdestärken und wer Wert auf Sparsamkeit und Effizienz legt, entscheidet sich für einen Motor mit aktiver Zylinderabschaltung (ACT).

Die Ausstattung des ŠKODA Octavia

Einer der maßgeblichen Gründe für den Erfolg des ŠKODA Octavia ist dessen Ausstattung. Der Hersteller verbaut in diesem Modell nahezu allen nur erdenklichen Extras und Assistenzsysteme und übertrifft in manchen Bereich deutlich die Konkurrenz. Der Einstieg erfolgt per Knopfdruck auf die Fernbedienung. Sowohl die Sitze als auch die Position der Außenspiegel stellen sich auf die jeweilige Fahrerin bzw. Fahrer ein, was bei ŠKODA Memory-Funktion genannt wird. Ebenso individuell arbeitet das Fahrwerk, das eine Reihe an Modi möglich macht. Selbstverständlich ermöglicht jeder ŠKODA Octavia die Einbindung eines internetfähigen Smartphones in die Architektur von Navigation und Infotainment. In der Folge lässt sich in Echtzeit unterwegs sein, was sowohl die Warnung vor Staus als auch Hinweise auf so genannte „Points of Interest“ umfasst. Die Anzeige erfolgt rein digital und auf Wunsch auch auf dem digitalen Cockpit. Selbst WLAN beherrscht der Octavia, der natürlich auch USB-Schnittstellen und Bluetooth anbietet.

Sicherheit des ŠKODA Octavia

Maximale Sicherheit bietet der ŠKODA Octavia nicht nur für die Insassen, sondern auch für den übrigen Straßenverkehr. Deutlich wird dies anhand der Fußgängererkennung, die an einen City-Notbremsassistenten gekoppelt ist. Des Weiteren warnt das Fahrzeug vor toten Winkeln und vermeidet Kollisionen durch Querverkehr. Dass ein Spurhalteassistent mit an Bord ist, versteht sich ebenso wie der adaptive Tempomat von selbst und wenn es zu einem Unfall kommt, leistet der „Crew Protect Assist“ wertvolle Dienste.

Worauf kommt es bei einem ŠKODA Octavia Gebrauchtwagen vor allem an? Die Antwort lautet meist: auf Zuverlässigkeit. Wer viel in Wernigerode und Umgebung unterwegs ist, kann Pannen oder Aufenthalte in der Werkstatt nicht gebrauchen, sondern das Fahrzeug soll einfach laufen. Wir vom Autoservice Meißner sorgen dafür, dass dies so ist. Indem wir jeden ŠKODA Octavia Gebrauchtwagen vor dem Verkauf nach Wernigerode oder einen anderen Ort genau durchchecken, stellen wir die Mängelfreiheit sicher. Zudem wechseln wir bei Bedarf die Verschleißteile und schauen auch bei Lackierung und Innenausstattung genau hin. Am Ende steht ein erstklassiges Fahrzeug, wofür wir mit unserem Wort und der Tradition von mehr als 20 Jahren im Automobilgeschäft stehen